Tuina Massage

Bringen Sie mit einer chinesischen Massage Ihr Körper und Geist wieder in Gleichgewicht.

Körper und Geist ins Gleichgewicht bringen mit der Tuina Massage.

Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass in einem gesunden Menschen das Qi, also der Lebensfluss, ungehindert fließen sollte. Ist das nicht der Fall, gilt es diese Blockaden zu lösen. Dafür stehen der Medizin verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B. die chinesische Massage zu Verfügung.

Ein Beispiel für chinesische Massage ist die Tuina Massage.
Die Tuina Massage gehört neben Akupunktur, Diätetik, Qigong und der Arzneimitteltherapie zu den fünf Säulen der chinesischen Medizin. Diese spezielle chinesische Massage ist aber, genau wie die anderen vier Säulen, eine eigenständige Therapieform. Wie die Akupunktur orientiert sich die Tuina Massage an den Meridianen. Das sind die Kanäle im menschlichen Körper, durch die Energie fließt.

Das Wort Tuina setzt sich zusammen aus dem chinesischen Wort tui, was soviel wie schieben bedeutet und dem chinesischen Wort na, was übersetzt greifen heißt. Das sind auch zwei der wichtigsten Massagegriffe, auf denen diese chinesische Massage basiert. Des Weiteren gehören noch Klopfen, Kneten, Drücken, Reiben und Kneifen dazu. Gearbeitet wird mit Fingerkuppen, Handballen, Handfläche oder Ellebogen je nach erwünschter Wirkung mit einer höheren oder niedrigeren Intensität. Insgesamt gibt es ca. 300 verschiedene Grifftechniken mit denen bei der Tuina Massage die blockierten Meridianpunkte durch gezieltes Einsetzen beeinflusst werden können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen